DANIEL BEERSTECHER
Lebt und arbeitet in Rio de Janeiro, Stuttgart und auf Reisen

 

STIPENDIEN

Arbeitsstipendium an der Cité Internationale des Arts Paris (2017)

Residência Artística in Recife (Fundação Joaquim Nabuc, 2014)

Filmförderung der Medien- und Filmgesellschaft (MFG, 2013)

Postgraduiertenstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes für Brasilien (2011)

Arbeitsstipendium im Herrenhaus Edenkoben (2010)

Filmförderung der Medien- und Filmgesellschaft (2010)

Akademiestipendium der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (2009/2010)
(entspricht dem Meisterschüler an anderen Kunsthochschulen)

Arbeitsstipendium auf Schloß Wiepersdorf (2009)

Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes

Baden-Württemberg-Stipendium der Landesstiftung Baden-Württemberg für einen
Studienaufenthalt in Tokio

 

PREISE

Prêmio Funarte de Arte Contemporânea 2014

Ring Frei | 19. Bundeswettbewerb "Kunststudentinnen und Kunststudenten stellen aus" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung 2009

 

EINZELAUSSTELLUNGEN

2016

Wie ich meinem Vogel die Welt erkläre
| ZustandsZone, Hamburg

2015

Land-Sailor | Kunsthalle Göppingen [K]

Land-Sailor | Kunstverein Wilhelmshöhe, Ettlingen [K]

Deslocamentos | Prêmio Funarte de Arte Contemporânea 2014, Galeria Funarte,
São Paulo [K]

Viagem através | Fundação Joaquim Nabuco, Recife

2014

Salão Buraco | Largo das Artes, Rio de Janeiro

2011

Die kleine Werkschau | Karin Abt Straubinger-Stiftung, Stuttgart-Möhringen

2010

Sand am Meer | Galerie Weingrüll, Karlsruhe

Daniel Beerstecher | Herrenhaus Edenkoben, Edenkoben

2008

Bitte nicht stören! EXP. 4 | Interventionsraum, Stuttgart

2007

Beerstecher | eigen.art – Raum für Kunst, Stuttgart

 

GRUPPENAUSSTELLUNGEN (Auswahl)

2016

Stadt, Land, Fluss | GEDOK-Galerie, Stuttgart

Ikono TV: Art is On | Adiacenze, Bologna

Depois do Futuro | EAV Parque Lage, Rio de Janeiro

Till it’s gone / ikonoTV “Art Speaks Out” | Istanbul Modern, Istanbul

2015

B3 Biennale des bewegten Bildes | Frankfurt

Verbo | Galeria Vermelho, São Paulo

Abre Alas | A Gentil Carioca, Rio de Janeiro [K]

2014

500 Years of Future... | 2. Montevideo Biennale, Montevideo [K]

Da_Wir | Ausstellung im öffentlichen Raum, Ellwangen

2013

Skulptur ist, wenn... | Kunsthalle Göppingen [K]

Transeuntes | Casa da Ladeira, Rio de Janeiro

Skulptur ist, wenn... | Kunstverein Wilhelmshöhe, Ettlingen [K]

2012

Kolwitzstrasse 52 | MIS (Museu da imagem e do som), Sao Paulo

60 Jahre Land Baden-Württemberg / 60 Kunstwerke für Baden-Württemberg | Städtisches
Kunstmuseum Singen [K]

Galeria Virgilio, Sao Paulo (Brazil)

2010

Public Sphere | Alternative Space LOOP, Seoul

Künstlerhaus Bethanien, Berlin

Fotosommer / Fokus 0711 | Württembergischer Kunstverein, Stuttgart [K]

Ansehen! | Galerie im Volkspark, Halle (an der Saale) [K]

Fototage Trier | Viehmarktthermen, Trier

2009

Übermorgenkünstler | Heidelberger Kunstverein, Heidelberg

Kunststudentinnen und Kunststudenten stellen aus | Kunst- und Ausstellungshalle der
Bundesrepublik Deutschland, Bonn [K]

Summer Reading | Invisibles- Exports, New York

Diplomausstellung | Kunstbezirk Galerie im Gustav-Siegle-Haus, Stuttgart

Stipendiaten stellen aus | Schloss Wiepersdorf

2007

Hard Beat Meeting | Tokyo National University of Fine Arts and Music, Tokio

Fotosommer / Fokus 0711 | Rathaus, Stuttgart [K]

2006

Neuropolis | Europäisches Theater- und Medienfestival, Berlin

Coming out of the Maultasche | Maccarone, New York

frames per second | In der Reihe "Schnelllangsam", Hauptbahnhof Stuttgart

2005

Between | Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart [K]

4030F | Zentralbücherei im Wilhelmspalais, Stuttgart [K]

Between | Hong-Ik University, Seoul [K]

Skulptur zur Beseitigung des Professors | Kunstmuseum Stuttgart

Kurzschluss | Erstes bundesweites Vernetzungsprojekt von Kunststudenten,ehemalige Möbel Oase, Stuttgart [K]


[K]=mit Ausstellungskatalog


VITA

geboren 1979 in Schwäbisch Hall


2003

Beginn des Studiums an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
bei Prof. Werner Pokorny (Grundklasse für Bildhauerei)

2004-2005

bei Prof. Udo Koch (Fachklasse für Bildhauerei)

2005-2009

bei Prof. Christian Jankowski (Fachklasse für Bildhauerei, Installation, Performance und Video), davon 2005 bis 2007 als sein Tutor

2007

Studium an der Tokyo National University of Fine Arts and Music, Tokio ( Japan)

2009

Diplom Freie Kunst an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

2009

Arbeitsaufenthalt auf Schloss Wiepersdorf (Sept.- Dez.)

2009-2010

Akademiestipendium 2009/2010 an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

2010

Arbeitsaufenthalt im Herrenhaus Edenkoben

2012

Postgraduierten-Studium an der Universidade Sao Paulo / Escola de Comunicações e Artes
Programa de Pós-graduação em Meios e Processos Audiovisuais

2017

Arbeitsstipendium an der Cité Internationale des Arts Paris