REISE DURCH DIE GESELLSCHAFT

2004 Video, 10:39min

Im Juni 2004 reiste Daniel Beerstecher zehn Tage lang per Anhalter durch Deutschland. Seine Route war abhängig von den Zielorten der Personen, die ihn mitnahmen, und führte ihn kreuz und quer durch Deutschland. In der Videodokumentation dieser Aktion nimmt der Betrachter seine Position als Mitreisender ein und die unterschiedlichen Fahrer berichten aus ihrem Leben. Zu den Gesprächspartnern zählen unter anderem ein Starachiteckt, ein Greenpeace-Aktivist, eine Punkerin und ein Rentner aus der ehemaligen DDR. Die Mitschnitte der Gespräche sind ein intimer Einblick in die Befindlichkeiten dieser Personen, deren alltägliche Interessen und Sorgen tatsächlich eine Reise durch die Seelenlandschaft der deutschen Gesellschaft bedeuten.